Nimm dies ...!

Aus Thunis
Wechseln zu:Navigation, Suche

Die Gruppe steht im Kreis. Eine Person ist dran. Diejenige zeigt auf eine andere (außer die rechts benachbarte) und sagt "Nimm dies …!", wobei die "…" durch einen Gegenstand ersetzt werden müssen, und "dies" ggf. durch "diesen" o.ä. ersetzt wird. Der angezeigte nimmt den Gegenstand und spielt pantomimisch damit herum. Währenddessen denkt sich sein linker Nachbar einen Gegenstand aus, der mit dem letzten Buchstaben des aktuellen Wortes beginnt. Ist der pantomimende Spieler fertig mit pantomimen, gibt er den Gegenstand nach links weiter. Der linke Nachbar nimmt den Gegenstand an und baut ihn um in den von ihm neu ausgedachten Gegenstand. Dann gibt er ihn an jemanden weiter mit den Worten "Nimm dies …", wobei "…" jetzt der neue Gegenstand ist. So beginnt es von vorne.

Man darf nicht an den rechten Nachbarn einen neuen Gegenstand geben, weil man dann selbst als nächstes wieder dran wäre.

Ursprüngliche Variante

Ursprünglich musste man sich während man pantomimisch mit dem Gegenstand spielt einen neuen ausdenken. Das ist aber zu schwierig und endet darin, dass man erst spielt, dann eine Weile "ääääh" sagt und dann erst etwas weitergibt.