Dies ist mein Raum

Aus Thunis
Wechseln zu:Navigation, Suche

Die Teilnehmer sagen bei dieser Übung den Satz "Dies ist mein Raum." vor sich hin (während sie im Raum herumlaufen). Dabei gibt es verschiedene emotionale Ebenen (1-10), auf denen der Satz gesagt wird. Diese Übung geht sehr auf die Stimme. Man sollte daher den zeitlichen Rahmen sehr kurz halten und die Übung auch vorzeitig beenden wenn die Spieler keine Stimme mehr haben oder über Schmerzen im Hals klagen.

Stufen

  • 1: Du bist allein in einem Raum. Dir gefällt der Raum. Du sagst (ja flüsterst fast) zu dir selbst: "Dies ist mein Raum."
  • 2: Du besichtigst gerade eine Wohnung. Sie gefällt dir sehr gut und du siehst schon vor dir, wie du die Wohnung einrichten willst. Du sagst den Satz teils zu dir selbst und teils zum Vermieter.
  • 3: Du hast gerade eine Wohnung besichtigt und teilst dem Vermieter mit, dass du die Wohnung magst.
  • 4: Du besichtigst eine Wohnung zusammen mit deinem Freund/deiner Freundin. Du magst die Wohnung, aber dein Partner ist noch unschlüssig.
  • 5: Dein Partner mag die Wohnung eher nicht.
  • 7: Du hast eine Wohnung besichtigt und willst sie haben, aber es gibt noch andere Interessenten und der Vermieter will ihnen die Wohnung überlassen.
  • 9: Du bist in deinem WG-Zimmer und ein Mitbewohner kommt andauernd rein ohne zu klopfen und nervt dich dann. Jetzt reicht es!
  • 10: Hier gibt es keine Beschreibung weil es sehr individuell ist was einen auf die allerhöchste Palme bringt. Du bist so wütend wie nur irgend möglich.

Die Zwischenstufen, die nicht angegeben sind muss man sich denken.

Erklärphase

Der Spielleiter erklärt nacheinander die Stufen und die Spieler setzen dies dann direkt um. Der Einfachheit halber sollte man bei der Erklärung vielleicht auch nicht alle Stufen erklären, sondern nur ein paar heraus greifen. Sonst dauert die Erklärung zu lange und überfordert die Spieler.

Zettelspiele

Durcheinander

Dieser Modus eignet sich auch für sehr viele Spieler. Jeder Spieler zieht einen Zettel mit einer Zahl von 1 bis 10. Der Spieler sagt den Satz auf der entsprechenden Stufe. Wenn zwei Spieler sich im Raum treffen, sagen sie einander den Satz so wie sie ihn gerade sagen. Dann müssen sie erraten wer die höhere Stufe hat und können auch versuchen, gegenseitig ihre Zahl zu erraten. Dann tauschen sie die Zettel und gehen weiter.

Gemeinsames Raten

Dieser Modus sollte nur in kleineren Gruppen (bis ca. 12 Leute) gespielt werden. In einer Teilgruppe (z.B. vier Spieler) zieht jeder einen Zettel mit einer Zahl von 1 bis 10. Sie sagen den Satz entsprechend der Zahl auf dem Zettel und die anderen Spieler müssen sie nach der geschätzten Zahl sortieren und können auch versuchen die Zahlen zu erraten.