Abklatschimpro

Aus Thunis
Wechseln zu:Navigation, Suche

Alle Darsteller stellen sich in einen Kreis und einer beginnt mit einer Impro. Der nächste spielt mit, ein dritter klatscht und friert damit die Szene ein. Er löst den ersten ab, indem er ihn antippt. Der Neue beginnt mit dem (ehemals) zweiten eine neue Szene bis der nächste klatscht usw.

Bemerkung: Im besten Fall sollte die neu entstehende Szene nicht frei gewählt sein, sondern durch das durch Einfrieren entstandene Standbild motiviert sein. Beispiel: Der Erste kniet über dem Zweiten und wendet Erste Hilfe an - Freeze - der Dritte nimmt die kniende Pose des Ersten ein und beginnt zu beten (ähnliche Pose, andere Interpretation), sodass nun eine neue Szene zwischen dem Zweiten und Dritten entsteht.

Statt einem Kreis können die Darsteller auch in einer Reihe stehen. Dann sollte beim Spielen darauf geachtet werden, dass die Spielrichtung zur Reihe hin ist.

Varianten: mit Sprache, Pantomime oder Standbildern

Varianten Standbilder

Der Erste nimmt eine Körperpose an und verharrt so, bis ein Zweiter hinzukommt. Dieser wählt eine Pose nahe am Ersten, jedoch ohne diesen zu berühren, d.h. die die "Hohlräume" der Pose des Ersten ausfüllt. Ein Dritter kommt hinzu und tippt den Ersten an, der sich löst und geht, während der Dritte nun eine Pose darstellt, die widerrum zur Pose des Zweiten passt.