2 Brüder 3 Augen

Aus Thunis
Wechseln zu:Navigation, Suche

Nora Mansmann

Immer häufiger wacht frotzi, hermaphroditIn, morgens auf und muss feststellen, dass ihr geschlecht weg ist. wowa, ihr verblödeter bruder, hat aufgrund seines dritten auges beängstigende apokalyptische visionen, die ihn daran hindern, die wohnung zu verlassen. beide wohnen bei oma, die im teilzeitkoma liegt. als sich frotzi in nobbi verliebt, einen »freundlichen, älteren werwolf«, ist wowa jedoch gar nicht begeistert, zumal auch nobbi mit seiner alten freundin gelantine bei oma einziehen will. zum glück haben alle eine therapeutin: dr. foxy. doch die nutzt die sitzungen lediglich zum sammeln wichtiger infor-mationen, um schließlich mit hilfe des großen tumors die weltherrschaft zu übernehmen. so steuert alles auf eine apokalypse zu: die welt mutiert und mit ihr alle lebe-wesen. omas wohnung ist der letzte ort, an der sich die behauptung einer bürgerlichen ordnung noch aufrecht erhalten lässt. mit viel humor erzählt "zwei brüder drei augen", das im vergangenen jahr als bestes stück des düsseldorfer autorenlabors ausgezeichnet wurde, von der sehnsucht nach bedeutung des eigenen lebens. daneben hagelt es nicht nur für die pharmaindustrie, das gesundheits-system und die aktuelle gesundheitspolitik bitterböse kritik.

Cast

  • frotzi, hermaphrodit/in: steffanie ulrich
  • wowa, frotzis verblödeter bruder, dreiäugig: florian schmehr
  • nobbi, ein freundlicher teilzeit-werwolf: erhard notz
  • gelantine, freundin von nobbi: yvonne flory
  • stalin, nobbis tumor: jessica jaeger
  • dr. foxy, wahnsinnige psychotherapeutin: melanie kucharczyk
  • pizza, pizzabote und pharmavertreter: tim stefaniak
  • erzähler, weiß alles: anna schmidt

Crew

  • regie: tim stefaniak
  • regieasistenz: jessica jaeger
  • ton: sarah hölcker
  • licht: heiko kartes
  • kostüme: tim stefaniak
  • bühne: tim stefaniak

Nora Mansmann

nora mansmann wurde am 28.09.1980 in friedberg/ts. geboren. sie wuchs in marburg und kassel auf. mansmann studierte geschichte, musikwissenschaft und germanistik in göttingen und berlin. es folgten hospitanzen und assistenzen bei jürgen gosch, armin petras, ingo berk, mareike mikat sowie bei german theater abroad (u. a. 2004 beim festival new german voices in new york). seit 2004 entstanden erste eigene theaterarbeiten. 2004/05 erarbeitete mansmann eine werkstattins-zenierung ihres eigenen Textes mir fehlt nichts, sowie die stückentwicklung bob und die andern fotzen nach irvine welsh. seit 2005 wird nora mansmann als theaterautorin vom verlag der autoren vertreten. als teil des regiekollektivs SOMA schuf sie 2006 die multimediale theatercollage käferkind am HAU in berlin. für drama köln brachte sie 2006 es gibt gewalten hier auf erden, hab die schweden fliegen sehn von carsten brandau auf die bühne. dort führte sie ein jahr später auch bei kitty white kommt von alexandra müller regie. zuletzt inszenierte sie ihr erstes abendfüllendes theaterstück TERRORMUM für den "club der utopisten" am theater bonn, sowie im september 2007 mit please allow me ebenfalls einen eigenen text für die spielzeiteröffnung des düsseldorfer schauspielhauses. Ihr zweites stück herr tod lädt nicht ein aber wir kommen trotzdem erlebte seine uraufführung im april 2007 am maxim gorki theater berlin und am theater osnabrück. ihr drittes abendfüllendes stück zwei brüder drei augen, entstanden während der spielzeit 2006/07 im rahmen des autorenlabors am düsseldorfer schauspielhaus. es wurde am 15. mai 2008 dort uraufgeführt. ihr debüt-stück TERRORMUM erhielt den preis der jury beim stückwettbewerb drama köln; die urauffüh-rungsinszenierung des theaters osnabrück wurde zum heidelberger stückemarkt eingeladen. daneben entstanden weitere theatrale projektarbeiten unter beteiligung von nora mansmann als autorin. nora mansmann lebt in berlin und arbeitet als freie regisseurin, autorin und regieassistentin.